Geschichte

Als alteingesessener Familienbetrieb vereint Köhler Rolladen & Sonnenschutz Tradition und Fortschritt. Die Unternehmensgeschichte lässt sich bis 1792 zurückverfolgen, seit 1893 unter dem Namen Köhler. Schon die Vorfahren waren Tischlermeister in der Grenzregion von Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Am Standort Schnackenburg erfolgte seit den 1960er Jahren die Spezialisierung auf Rollladenbau. Nach der Wiedervereinigung gewann das Unternehmen neue Kundenkreise hinzu. 1994 entstand der heutige Firmensitz mit moderner Produktionsstätte in Wittenberge. Zunehmend konzentrierte sich der Betrieb auf kundenindividuelle Konfektion von Rollläden und Insektenschutz, Handel und Montage von Sonnenschutz.

Statt Holzrollläden werden heute fast ausschließlich Rollläden aus Kunststoff oder Aluminium nach neuesten technischen Anforderungen gefertigt. Rolltore, Sonnen- und Insektenschutz erweitern das Sortiment und gehören mit elektrischen Antrieben und Steuerungen zum Leistungsspektrum des Betriebes.

Matthias Köhler und Lisa Többen, geb. Köhler
Matthias Köhler und Lisa Többen, geb. Köhler